Berita

Pressemitteilung Lombok Island ist sicher zu besuchen

Am 5. August 2018 traf ein Erdbeben der Stärke 7,0 (Richterskala) Lombok und die Insel hat seitdem eine Reihe von Nachbeben erlebt. Das Epizentrum des Erdbebens lag in Sembalun im Norden Lomboks. Das Gebiet ist bergig und unterliegt Erdrutschen, mit vielen abgelegenen Dörfern, was den Zugang der Nothilfe erschwert. Die “Gili-Inseln” – Gili Trawangan, Gili Meno und Gili Air – erlitten ebenfalls erhebliche Schäden. Rund 4.600 Bewohner und Touristen, die auf den Inseln Urlaub machten, wurden nach dem Erdbeben zu ihrer Sicherheit evakuiert. Die meisten Opfer kamen aus Nordlombok und starben infolge einstürzender Gebäude. Keine Touristen oder ausländische Bürger sind gestorben. In der vergangenen Woche haben Nothilfeteams, Militär und Polizei im Norden Notfallposten eingerichtet. Die Regierung und ihre Behörden arbeiten eng mit der National Disaster Management Agency (BNPB) zusammen, um ihren Bürgern Hilfe zu leisten.

Es muss betont werden, dass der Großteil des Schadens in Nord-Lombok liegt und dass andere Gebiete der Insel weitgehend von dem Erdbeben unberührt blieben. Tourismusgebiete wie Kuta und die Südküste und der Südwesten von Lombok haben keine Schäden davongetragen und funktionieren normal. Wir heißen Touristen auf Lombok willkommen, um unsere Mitarbeiter zu beschäftigen und zu helfen, dass sich Lombok schnellstmöglich von dieser Naturkatastrophe erholen kann. Wir möchten allen in- und ausländischen Bürgern danken, die in der Zwischenzeit Nothilfe und Versorgung der Opfer geleistet haben. Es ist dieser Geist der Gemeinschaft, der Lombok stärker machen wird, wenn wir vorwärts gehen.

Comments

Most Popular

To Top